KEB-Regen

Erzählcafé

Einschulung damals und heute – wir erinnern uns und vergeleichen.

Kirche und Kino – Ziemlich beste Freunde

In Kooperation mit dem Kino viechtach werden Filme gezeigt, die in die Tiefe gehen; Filme die nicht nur unterhalten, sondern auch nach dem Kinobesuch noch nachwirken.

Seminar zur Ehevorbereitung

In den hektischen Wochen der Hochzeitsvorbereitung soll dieser Tag dem Nachdenken über grundsätzliche Ziele einer Beziehung dienen.
Mit erfahrenen Kursleiterinnen und Kursleitern können Sie über Ihre Erwartungen an eine partnerschaftliche Ehe nachdenken und Erfahrungen austauschen. Das Gespräch mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin und der Austausch in der Gruppe helfen Ihnen, sich auf das Wesentliche des Hochzeitsfestes zu besinnen

Meditation

Meditation nach dem Zazen, d.h. geübt wird das Sitzen bei einer aufrechten Körperhaltung und die Achtung auf das atmen. Von einer kurzen Einführung abgesehen werden keine Impulse bzw. Musik oder Bilder gegeben. Ziel ist die innere Stille zu erreichen, die es erlaubt, von dem ständig kreisenden Rad der Gedanken und Gefühle im Bewusstsein unabhängiger zu werden. Nicht die rationale Ebene des Geistes soll aktiv sein, sondern die tieferen Schichten, in denen die Erfahrung des Göttlichen ihre Wurzeln hat.
Geübt wird auf einem Sitzkissen bzw. -hocker oder auf einem Stuhl.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig, eine Teilnahme ist jederzeit möglich.

Meditation

Meditation nach dem Zazen, d.h. geübt wird das Sitzen bei einer aufrechten Körperhaltung und die Achtung auf das atmen. Von einer kurzen Einführung abgesehen werden keine Impulse bzw. Musik oder Bilder gegeben. Ziel ist die innere Stille zu erreichen, die es erlaubt, von dem ständig kreisenden Rad der Gedanken und Gefühle im Bewusstsein unabhängiger zu werden. Nicht die rationale Ebene des Geistes soll aktiv sein, sondern die tieferen Schichten, in denen die Erfahrung des Göttlichen ihre Wurzeln hat.
Geübt wird auf einem Sitzkissen bzw. -hocker oder auf einem Stuhl.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig, eine Teilnahme ist jederzeit möglich.

Seminar zur Ehevorbereitung

In den hektischen Wochen der Hochzeitsvorbereitung soll dieser Tag dem Nachdenken über grundsätzliche Ziele einer Beziehung dienen
Mit erfahrenen Kursleiterinnen und Kursleitern können Sie über Ihre Erwartungen an eine partnerschaftliche Ehe nachdenken und Erfahrungen austauschen. Das Gespräch mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin und der Austausch in der Gruppe helfen Ihnen, sich auf das Wesentliche des Hochzeitsfestes zu besinnen.

Leben für den Tod

Kaum eine Kultur hat so viel Aufwand betrieben, die Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod materiell abzusichern, wie die altägyptische. Pyramiden, unterirdische Grabpaläste mit kompletter Wohnungsausstattung, unverwesliche Mumien und die künstlerische Hinterlassenschaft von Generationen der besten Handwerker setzen uns noch heute in Erstaunen und Bewunderung. Aber woher nahmen die Menschen des Nilstromlandes die Gewissheit, dass sich dieser Aufwand lohnt? Wie wirkte diese Überzeugung auf ihr Dasein ein? Gab es Zweifel am Sinn dieses gewaltigen Aufwands, der für die Jenseitsfürsorge betrieben wurde?
Je mehr man sich mit der komplexen religiösen Welt des Alten Ägyptens in den drei Jahrtausenden vor der Zeitenwende beschäftigt, desto mehr stößt man auf die un-vergänglichen Menschheitsfragen. Aus der Distanz einer für immer vergangenen Kultur bekommen die eigenen Hoffnungen, Zweifel, Gewissheiten neue Konturen

„Letzte Hilfe“

So wie Erste Hilfe Kurse bekannter und selbstverständlicher Teil der Hilfskultur unserer Gesellschaft sind, sollten auch Letzte Hilfe Kurse in unser Bewusstsein rücken. In diesen Kursen werden Basis-Wissen und Basis-Kompetenzen aus Hospiz- und Palliativarbeit vermittelt, die umsorgen und begleiten am Lebensende möglich machen. Neben der Vermittlung von Faktenwissen über Sterben, Tod, Trauer und Umsorge am Lebensende wird ein offener Austausch über diese Themen, die uns alle angehen, ermöglicht und angeregt.

Das neue Programm

Bald ist es so weit: Anfang September erscheint unser neues Programm für Herbst und Winter. Wir freuen uns auf viele Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern.

Herbstfahrt nach Regensburg

Führung im Schloss Thurn und Taxis,
Nachmittag : Spaziergang durch die historische Altstadt oder zur freien Verfügung

Aus dem Leben gegriffen

Die Idee hinter dieser Reihe ist, dass Vertreter aus verschiedenen Bereichen des alltäglichen Lebens wie Politik, Wirtschaft, Kultur etc. über ihr Verhältnis zu Gott, Glaube, Kirche sprechen. Das Format dieser Veranstaltung ist gedacht als niedrigschwelliges angebot, bei dem sich auch Menschen angesprochen fühlen sollen, die mit einem klassischen Gottesdienst nichts anfangen können. Der Schwerpunkt liegt dementsprechend auf der Ansprache der Persönlichkeit, die in einem nicht kirchlichen Bereich Erfahrung und Kompetenz erworben haben. Sie spricht aus ihrem darüber, welche bedeutung Religion, Glaube, Kirche aus ihrem Blickwinkel für unsere Welt haben kann.

Aus dem Leben gegriffen

Die Idee hinter dieser Reihe ist, dass Vertreter aus verschiedenen Bereichen des alltäglichen Lebens wie Politik, Wirtschaft, Kultur etc. über ihr Verhältnis zu Gott, Glaube, Kirche sprechen. Das Format dieser Veranstaltung ist gedacht als niedrigschwelliges angebot, bei dem sich auch Menschen angesprochen fühlen sollen, die mit einem klassischen Gottesdienst nichts anfangen können. Der Schwerpunkt liegt dementsprechend auf der Ansprache der Persönlichkeit, die in einem nicht kirchlichen Bereich Erfahrung und Kompetenz erworben haben. Sie spricht aus ihrem darüber, welche bedeutung Religion, Glaube, Kirche aus ihrem Blickwinkel für unsere Welt haben kann.

„Gang ins Innere“ – meditativer Stationrundgang durch den Barbarastollen

Das Schaubergwerk am Silberberg in Bodenmais zieht jährlich zahlreiche Schulklassen, aber auch Erwachsene und Touristen an. Die Pfarrgemeinde bietet neben der historischen Bergwerksführung nun auch einen meditativen Spaziergang „nach innen“ in das mystische und kühle Stollenumfeld an. Unterwegs gibt es sowohl geschichtliche Hintergründe zum Erzabbau in Bodenmais, als auch nachdenkliche Impulse als spirituelle Vertiefung des persönlichen Lebensweges. Nach der Einführung werden vier Stationen gezielt angegangen, abschließend erfolgt eine Einladung zum Erfahrungsaustausch und zur Gesprächsrunde. (Dauer ca. 30-40 Min.)